Das Kunstprojekt „Diffusionen“

Created by Daria Poludyonna |

Das Kunstprojekt „Diffusionen“ wurde im September 2017 vom deutschen Künstler Alan Mayer gegründet und findet jedes Jahr erfolgreich in verschiedenen Städten der Donbas-Region statt.

 

Das Hauptziel des Projekts ist es, den ausländischen Malern einen direkten Einblick in die ukrainische Kunst zu geben, und den Einheimischen ― die Möglichkeit ihre Städte durch die fremden Augen wahrzunehmen. So entsteht eine ganz originelle Plattform für den künstlerischen Austausch und eine Zusammenarbeit, die zu einer offenen und innovativen Diskussion rund um die Kunst führt und jegliche post- sowjetische Wahrzeichen beseitigt. Dank solchem Ansatz wird die Integration der Ostukraine in den europäischen Kontext erfolgreich gefördert.

Das Projekt zieht jedes Jahr neue Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern an: Japan, Deutschland, den USA, Argentinien, Brasilien, Italien, Indien, Moldawien. Einheimische Künstler kommen aus Kyjiw, Dnipro, Lwiw, Slowjansk, Kostjantyniwka, Kramatorsk, Bachmut, Mariupol, Avdiivka und auch aus Donezk.

Im Laufe der Jahre ist es gelungen, Ausstellungen in verschiedenen Städten der Donbas-Region zu organisieren und die Grenzen der Zusammenarbeit zwischen internationalen und lokalen Künstlern zu erweitern. Leider konnten die geplanten Großveranstaltungen aufgrund der diesjährigen Corona-Krise nicht durchgeführt werden, aber die Residenz fand vom 19. August bis 11. September in Kramatorsk statt.

Back