Love without borders. Love without breeds.

Created by Aus dem Ukrainischen von Kseniya Fuchs |

„Liebe ohne Grenzen“. Viele von uns kennen die Bedeutung dieses Spruchs aus eigener Erfahrung. Aber was verstehen die Kinder darunter? Um es herauszufinden, wurde einen ukrainisch-britischen Kinderzeichenwettbewerb ins Leben gerufen, organisiert von den Vereinen „Nebaiduzhi“ (ukr. für „Nicht gleichgültige“) und „Jam“ aus Czernowitz und dem internationalen Fond „Naturewatch Foundation“ aus Großbritannien.

Im Rahmen des Wettbewerbs sollten die Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren ihre Zeichnungen samt kurzen Kommentaren zum Thema „Liebe ohne Grenzen“ schicken. Die Arbeiten der Gewinner wurden als soziale Werbung auf Billboards in Czernowitz platziert.

Dieser Wettbewerb ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie Kinder und ihre Eltern einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren fördern. Die geschickten Kommentare der Kleinen waren sehr tief und berührend. Es erweitert unser Verständnis von Liebe, das über Klischees hinausgeht und ermöglicht es uns, unsere Herzen auf einfache, kindliche Weise zu öffnen. Das zwingt uns — Erwachsene — in der alltäglichen Hektik zu halten und über einfache und gleichzeitig wichtige Dinge nachzudenken — Liebe und gutes Verhältnis braucht jeder: sowohl ein Mensch als auch ein Tier. Dieses Projekt ist auch zu einer Art Startrampe für die Bildung einer Gemeinschaft von Kindern und ihren Eltern geworden. So wurde kurz nach der Bekanntgabe des Wettbewerbs in Viber eine Gruppe „Indifferent Children“ gegründet, in der heute regelmäßig Informationen über Tierschutz und Umweltaktivitäten auf einem für Kinder zugänglichen Niveau kommuniziert und verbreitet werden.

Die Wettbewerbsorganisatoren erhielten viele Zeichnungen — sowohl von Profis als auch von Amateuren. Es war deswegen ziemlich schwierig, die besten Arbeiten für die Endabstimmung in den sozialen Netzwerken auszuwählen. Die Kinder haben versucht, ihre Botschaft durch Bilder auszudrücken. Viele Werke wurden von Kindern mit Behinderungen erstellt oder auch von Waisenkindern. Allerdings ohne darüber ins Kenntnis gesetzt zu werden erkennt keiner, dass die Zeichnungen von den besonderen Kindern gemalt wurden, und es beweist, dass es sowohl für die Kunst als auch für die Liebe keine Einschränkungen gibt.

Der Verein „Nebaiduzhi“ engagiert sich in Czernowitz für Tierschutzaktivitäten und vereint viele Freiwillige, die den obdachlosen Tieren helfen. Der Verein „Jam“ ist eine gemeinnützige Organisation in der Ukraine, die sich mit der Weiterentwicklung der Hundetherapie beschäftigt. Die Naturewatch Foundation unterstützt tierbezogene Initiativen in verschiedenen Ländern. Eine ihrer letzten Initiativen in der Ukraine bestand darin, die Polizeipatrouillen für die Untersuchung von Tierverbrechen auszubilden.

Back
Roma Vasiljev, 11
Maxym Nyzhnyk, 10
Olga Mironyk, 13
Svyatoslav Golovatyj, 8
Anastasia Timofti, 8
Vladyslav Murarasch, 13
Sofia Cherevatenko, 12