Reisecheck. Tipps von einem Fussballfan

Created by Vsevolod Mostovetskyy |

Seit Jahren gehört das Reisen nicht nur zu meinen Hobbies, sondern mittlerweile zum Lifestyle. Auch der Vorschlag diesen Artikel zu schreiben erreichte mich, als ich mich auf den Weg zum Flughafen machte, um nach Bukarest zu fliegen und das entscheidende Spiel der ukrainischen Nationalelf gegen die österreichische Mannschaft bei der EM 2021 2020 zu sehen. Zum Schluss schrieb ich den Text übrigens im Zug nach Klagenfurt, wo ich mir das Kärntner-Derby zwischen der Austria Klagenfurt und WAC zum Start der österreichischen Bundesliga nicht entgehen ließ. Vor dieser Auswärtstour sah ich mir das Spiel Niederlande-Ukraine in Amsterdam an, und noch paar Tage davor kehrte ich erst aus einem zehntägigen Heimaturlaub zurück. Die mit dem Covid-19 verbundenen Einschränkungen machten die Vorbereitungen auf diese Reisen ziemlich schwer und fraßen einiges an Zeit. Es mussten nicht nur passende Tickets gefunden und eine Route geplant werden, sondern auch die Ein- und Ausreiseregeln studiert und beachtet werden. Dazu kamen die Einlassbeschränkungen in die Fussballstadien und für die nur zum EM-Spiel angereisten Fans gab es ebenfalls keine Ausnahmen.

 

Da gute Vorbereitung aber bekanntlich eine halbe Miete ist, lief am Ende alles reibungslos ab: Alle Grenzkontrollen wurden erfolgreich passiert, alle geplanten Spiele wurden gesehen und alle Verabredungen fanden statt.

Fußball: Immer und überall

Fußball und Reisen, Reisen und Fußball — diese zwei Dinge sind für mich unzertrennbar und gehen Hand in Hand miteinander. Hiesige Fankultur kennenlernen, Architektur der fremden Stadien bewundern oder lokale (Bier-)Spezialitäten verkosten — diese und noch Hunderte andere Gründe gibt es um diesem Hobby nachzugehen. An dieser Stelle möchte ich nur paar Tipps geben, wie man solche Stadionbesuche am besten organisiert, ohne stundenlang Spielpläne der unterklassigen Ligen der drittklassigen Fußballverbände raussuchen zu müssen. Dafür gibt zwei Hilfsinstrumente bzw.

Apps: Futbology und Europlan Web-App. Über die Umkreissuche und Datumsfilter findet man dort die aktuell geplanten Spiele in der gesuchten Region.

Wohin soll's gehen? Reise finden & buchen

Sehr einfach ist es, wenn man bereits feste Reisedaten hat und seine Ziele kennt. Wenn es aber nicht der Fall ist, kommt auf euch eine spannende Aufgabe zu, die sich mit verschiedenen Tools leicht lösen lässt :) Es gibt zahlreiche Vergleichsportale und Flugsuchmaschinen mit mehr oder weniger ähnlichen Funktionen. Ich nutze gerne kiwi.com. Zahlreiche Filter für Flughafensuche mit Abflug- und Ankunftszeiten, Reisedaten und Aufenthaltsdauer, Transportmittel uvm. erleichtern die nächste Reiseplanung enorm. Mit der Option „kein bestimmtes Ziel“ oder über das Filter „Aktivitäten“ lassen sich die Destinationen nach euren Zielen filtern (z. B. Familienurlaub, Strand, Nachtleben).

Googles eigene Flugsuchmaschine Google Flights bietet ähnliche Funktionen, außerdem kann man dort die Preistendenz sehen, wie sich die Preise für einen konkreten Flug im zeitlichen Verlauf ändern und ob der gerade angezeigte Preis niedrig, normal oder hoch ist. Die ganzen vorgenommenen Einstellungen lassen sich auch speichern und mit eingerichtetem Preisalarm könnt ihr euch mit Push-Benachrichtigungen über neue Suchergebnisse bzw. bei Preisänderunge informieren lassen.

Ticketpreise in Portalen, wenn das keine komplexen Gabelflüge sind, empfehle ich direkt bei Fluggesellschaften zu vergleichen und auch dort zu buchen. Die Preisvergleichsportale sind als Vermittler prinzipiell schlechtere Ansprechpartner.

Infos aus der ersten Quelle

Eine Reise über mehrere Grenzen hinaus in Zeiten der Pandemie zu planen, ist keine einfache Aufgabe. Ein- und Ausreisebeschränkungen oder gar Verbote sowie zahlreiche Vorschriften erschweren das Leben.Welchen Corona-Test soll ich machen? Wie lang ist er gültig? Darf ich mit meiner Staatsangehörigkeit und Visum in Land XY einreisen? Muss ich in die Quarantäne oder nicht? Diese und viele anderen Fragen sind zu klären. Auf der Suche nach wahrhaften und überprüften Informationen stoß ich die offizielle App vom Auswärtigen Amt — Sicher Reisen. In dieser gibt es allgemeine Informationen zu jedem Land, Reisehinweise, Checklisten, Liste der deutschen Vertretungen vor Ort uvm. Und was sie so wertvoll macht, sind aktuelle Informationen und Sicherheitshinweise über Einreise- bestimmungen und epidemiologische Lage. Ausgewählte Ländern kann man dort „anpinnen“ und diesen folgen, bei jeder Aktualisierung bekommt man sofort eine Push-Benachrichtigung und bleibt stets auf dem Laufenden.

Noch ein kleiner, genereller Tipp: Macht gerne Screenshots von relevanten Informationen, die ihr schnell bei Kontrolle vorzeigen könnt. Es kann durchaus vorkommen, dass euch kontrollierenden Grenzbeamten nicht auf dem aktuellsten Stand sind.

Eigener Anwalt sein

Wurde Euer Flug plötzlich um mehrere Stunden (ob nach hinten oder nach vorne) verschoben, hat sich verspätet oder wurde gar storniert? Dann solltet ihr Eure Rechte als Fluggast kennen, insbesondere die EU-Verordnung 261/2004. Jede Fluggesellschaft muss eine Entschädigung an die Fluggäste zahlen, und zwar unabhängig von den tatsächlich gezahlten Ticketpreisen. Maßgebend für die Höhe der Entschädigung sind nur die Flugstrecke und die Länge der Verspätung. Es gibt natürlich mehrere Nuancen: Das gilt nur für den Raum der EWR-Staaten, die Gründe für den nicht ordnungsgemäß durchgeführten Flug müssen von der Fluggesellschaft nicht zu vertreten sein (wie z. B. Wetterumstände).

Manche Airlines bieten auch Gutscheine als Entschädigung an, und schlagen noch etwas drauf, um ihre Kunden davon zu überzeugen, nicht das Geld auszahlen zu lassen. Dies nahmen wir einmal sehr dankend an. Statt einer Entschädigung in Höhe von 400 €, verursacht durch eine Verschiebung der Flugzeit um zwei Stunden nach vorne (was uns aber zu spät mitgeteilt wurde), bot uns eine portugiesische Airline einen Zuschlag von 50 % an. Also quasi 600 €, die man nur für Flüge dieser Firma nutzen kann. Nach reichlicher Überlegung entschieden wir uns für die Azoren — ein wunderschöner Fleck Erde in der Atlantik, den wir sonst wohl eher kaum besucht hätten. Die Entschädigung geltend zu machen ist auch ziemlich einfach — viele Fluggesellschaften haben spezielle Formulare auf ihren Websites.

Ansonsten sollte es mit einer einfachen Mail klappen, die alle relevanten Daten zum Flug beinhaltet — Vorlagen dafür lassen sich einfach googlen. Es sind auch zahlreiche Unternehmen entstanden, die Eure Rechte für Euch durchsetzen, indem sie Eure Forderung ggü. der Fluggesellschaft kaufen, natürlich gegen Honorar. Aber wie gesagt, warum 20-30 % an eine Agentur zahlen, wenn es auch ohne geht?

Übrigens, da solche Korrespondenz oft in Englischer Sprache läuft und man viel Zeit ins Verfassen von mit juristischen Begriffen gespickten Mails stecken kann, empfehle ich folgendes Tool: deepl.com. Damit könnt ihr auch komplexere Texte mit relativ ordentlicher Qualität in andere Sprachen übersetzen.

Back